Dienstag 21. August 2018

Die bessere Medienenquete

Wir waren vor Ort und haben diese Kundgebung aktiv unterstützt.

Warum?

 

Wir haben Angst, dass die derzeitig exekutierte Politstrategie unserer türkis-blauen Regierung wichtige demokratische Grundregeln für ein gutes Miteinander in unserem Land außer Kraft setzt.

 

Mit den bisher geplanten, angedachten und/oder verabschiedeten „Leuchtturmprojekten“ - wird deutlich, dass deren Politik, die uns alle betrifft, in regelmäßiger Konsequenz die schwächsten der Gesellschaft noch mehr an den Rand drängt.

 

Wir werden mit unseren Bemühungen sicherlich nicht diejenigen unterstützen, die alle Mittel und Instrumente dafür einsetzen, die schwächsten der Gesellschaft schwächer zu machen.

 

Die Idee durch einschlägige Berichterstattung die Stimmung im Land entsprechend der politisch gewünschten Haltung zu manipulieren, ist eine Idee, die wir bisher nur aus Diktaturen und anderen nicht demokratischen Staatsformen kennen. Gleichzeitig jagt uns auch die Entwicklung in unserem Nachbarland Ungarn die Gänsehaut über den Rücken.

 

Medien sind nicht zur Neutralität gegenüber jeder Art von Politik verpflichtet!

 

Die Institution des österreichischen Rundfunks mit seinen diversen Sendungsthemen soll weiterhin die kritische Stimme im Land bleiben, die sachlich informiert, Missstände aufzeigt und Diskussionsprozesse in Gang setzt.

Johnstraße 4
1150 Wien

 

Öffnungszeiten

Mo-Do 8:30-16:30

Fr 8:30-14:30
office@uki.or.at
www.uki.or.at

 

Tel: +43/1/914 88 70-20
Fax: +43/1/914 88 70-27

http://www.uki.or.at/