Friday 23. August 2019

Staub - Von Fluchtgeschichten und zerplatzten Träumen

STAUB - Von Fluchtgeschichten und zerplatzten Träumen

Die 2018 vom UKI herausgegebene und in den Jahren 2016-2018 organisierte Publikation entstand in Kooperation mit der IG Autorinnen Autoren.

Erschienen 2018. Zu bestellen unter: office@uki.or.at

Dieses Buch ist gegen eine Spende für weitere Projekte erhältlich

wir senden es gerne per Post zu.

Auch als e-book bei mymorawa (selfpublishing) zu finden.

UKI Publikation 2018

Es wird ein böses Erwachen geben

Die Armutsexpertin Michaela Moser sieht in den Kürzungsplänen der Regierung bei der Mindestsicherung und bei arbeitsmarktpolitischen Projekten eine Verelendungs-Strategie.

Dabei werden systematisch die Hauptbestandteile wirksamer Armutsbekämpfung zerstört, wie sie europaweit als Standard gelten.

Im Rahmen der EU-2020-Strategie wurden auf Kommissions- und Ratsebene drei Säulen zur beschlossen: 

 

Die Strategie hinter Kürzungsplänen der Regierung bei der Mindestsicherung und bei arbeitsmarktpolitischen Projekten

Jobs, Beratung und Hilfe für Langzeitbeschäftigungslose: Perspektive 2018

Alle Wienerinnen und Wiener, die schon länger auf Jobsuche und/oder bereits älter sind, können hier rund 30 sozial integrative Betriebe aus Wien kennen lernen, alles über die aktuellsten Stellenangebote erfahren und sich individuell beraten lassen. 

 

Der Eintritt ist frei!

 

arbeit plus Wien-Jobmesse am 4.10.2018, 10.00 bis 15.30 Uhr, Volkshalle im Wiener Rathaus

Genug für alle

"Viele PolitikerInnen machen Stimmung gegen Geflüchtete.

Es gäbe zu wenig Wohnungen, sagen sie, und zu wenig Arbeit. Dabei müsste man nur mehr Wohnungen bauen. Und die Arbeit aufteilen. Es wäre genug Geld dafür da - vor allem bei denen, die besonders viel haben.

Neuerdings soll man in Österreich sogar 12 Stunden am Tag arbeiten. Wie wäre es stattdessen mit 4? Dann hätten alle, die hier leben, Arbeit - und mehr Zeit für andere wichtige Dinge."

 

aus: Augustinchen, In: Augustin 463 4.7.-31.7.2018

Was Augustinchen schon weiß

#Weltflüchtlingstag am 20.6.2018

...meinen freunden

ich bin des unterwegs-seins müde

ich möchte bleiben können irgendwo

im niemandsland vielleicht

vielleicht im niemandsland...

Auszug aus: Marie-Therese Kerschbaumer: grenzgänger

 

Dies ist eines ihrer ersten Gedichte aus dem Jahr 1960 und ist aktueller denn je.

Abgedruckt auch in unserem Buch "Staub - Von Fluchtgeschichten und zerplatzten Träumen"

Für Unterstützung.Gegen Ausgrenzung.

Wir unterstützen die bessere Medienenquete am 6.6.2018

Für die Stärkung des öffentlich-rechtlichen Mediensektors!

 http://www.wirfuerdenorf.at/     

 

https://www.facebook.com/uki.unterstutzungskomitee

 

Ist eine große, vielfältige Gruppe von Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und generell der „Zivilgesellschaft“.  ist eine neue Plattform für die vielen tausend Menschen, die sich in den vergangenen Jahren in Initiativen rund um die Erhaltung von Ö1 im Funkhaus engagiert und vernetzt haben.

 

Nun erweitert die Initiative ihren Radius. Die Erhaltung des Funkhauses ist nur eine – wenn auch wichtige – Rahmenbedingung für die Erhaltung und Stärkung eines unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Österreich. Dafür werden wir kämpfen.

 

Für die Stärkung des öffentlich-rechtlichen Mediensektors

Johnstraße 4
1150 Wien

 

Öffnungszeiten

Mo-Do 8:30-16:30

Fr 8:30-14:30
office@uki.or.at
www.uki.or.at

 

Tel: +43/1/914 88 70-20
Fax: +43/1/914 88 70-27

http://www.uki.or.at/